top of page

Glücklich sein ist eine Entscheidung

Wenn du von einem glücklicheren und besseren Leben träumst, möchte ich dich auf eine kleine Reise mitnehmen und dir zeigen, was du dafür brauchst.



Vorab aber möchte ich darauf hinweisen, dass das Glück oder ein besseres Leben uns nicht in den Schoß fällt. Damit unsere Träume nicht zu Luftschlössern werden, ist es wichtig, sich der Realität zu stellen: Innehalten und erkennen, wer oder was unser Leben wirklich bestimmt. Weil ich, wie viele andere Menschen auch, von einem besseren, einem glücklicheren, erfüllteren und gesünderen Leben träume, habe ich mich entschlossen, diesen Artikel zu schreiben. Wir werden die Schönheit des Lebens verpassen, wenn wir nur auf ein Wunder außerhalb unserer selbst warten. Die Schönheit, sein Leben kreativ und glücklich zu gestalten. Ich bin der Meinung, dass nichts im Leben einfach so passiert oder durch Zufall geschieht. Für mein Leben bin ich, jeden Tag, selbst verantwortlich. Aus diesem Grund fände ich es schade, wenn ich einfach nur dasitzen und vor mich hin träumen würde, wenn ich einfach alles so weiter machen würde wie bisher und auf ein Wunder warten würde. Was wünschst du dir, in diesem Leben noch erleben zu dürfen? Wonach sehnst du dich wirklich? Bleibt das Glück eine Illusion oder hast du Lust auf die Verwirklichung deiner Träume?


Wenn du keine grossartigen Dinge tun kannst, mach kleine Dinge auf grossartige Weise. Napoleon Hill

Manche Menschen kommen zu mir, weil sie in ihrem Leben etwas verändern wollen, und anstatt darauf zu warten, dass etwas passiert, nehmen sie ihr Leben selbst in die Hand und beginnen zu TUN. Und die Ergebnisse sind fantastisch. Dann gibt es jene, die anfangen, aber nicht lange durchhalten, weil die Ergebnisse ausbleiben oder weil sie nicht an ihre eigene Kraft glauben. Dein Glück hängt einzig und allein von dir selbst ab - von niemandem sonst! Oder wie man zu sagen pflegt: "Wir sind unseres Glückes Schmied".

Der Geist ist mächtig und wir sind es, die es in der Hand haben, unsere geistigen Fähigkeiten für uns zu nutzen - im negativen wie auch im positiven Sinne. Wenn wir uns bewusst werden, wer wir wirklich sind, ist der Geist ein Teil von uns und hat enorme Fähigkeiten. Der Geist ist es, der uns zu unserer persönlichen Meisterschaft führt. Wir erkennen, dass wir die direkte Ursache und der Schöpfer unserer eigenen Realität sind, wenn wir in diesem Bewusstsein sind. Wir sind die Schöpfer von Glück oder Unglück. Wir sind die Schöpfer unserer Gedanken, unserer Gefühle, unserer Emotionen, unserer Verhaltensmuster, unserer körperlichen Gesundheit und all dessen, was wir in unser Leben ziehen wollen. Sobald wir lernen, die Kontrolle über unsere Gedanken zu gewinnen, werden wir auch die Kontrolle über unsere Gefühle und Emotionen gewinnen. Gefühle und Emotionen passieren nicht einfach, sie sind das Ergebnis dessen, was wir denken, bewusst oder unbewusst.


Es ist möglich, du kannst es und du schaffst es!


Ich sage mir immer: Andrea, wenn dir dein Leben nicht gefällt, dann schreib es um. Und in der Tat habe ich mein Leben umgeschrieben und schreibe es immer noch. Es spielt keine Rolle, was in der Vergangenheit passiert ist. Glaub mir, meine Vergangenheit war nicht immer schön, aber sie ist vorbei und es bringt nichts, in ihr zu verweilen. Es raubt uns unendlich viel Energie und Kraft, etwas aufrecht zu erhalten, was längst vergangen ist. Natürlich dürfen wir unseren Gefühlen Raum geben, aber wenn sie unser ganzes Leben einnehmen, ist es nicht mehr schön. Ich sehe die Zukunft wie ein leeres Blatt Papier. Deshalb ist mein liebstes Hobby das Malen. Jedes Mal, wenn ich vor der weißen Leinwand stehe, überlege ich mir, was ich darauf Schönes schaffen möchte. Und nach ein paar Tagen ist aus der weißen Leinwand ein buntes Bild geworden. Genauso ist es mit unserem weißen Blatt Papier. Wir können unsere Wünsche und Träume darauf schreiben und sie durch unser TUN wahr werden lassen. Ich finde es faszinierend, wie viel schöpferische Kraft in uns steckt und was wir alles erschaffen können.


Unsere grösste Schwäche liegt im aufgeben. Der sicherste Weg erfolgreich zu sein ist, es immer noch einmal mehr zu probieren. Thomas Alva Edison

Was brauchen wir, um glücklich zu sein?


Wir brauchen unsere persönliche Kraft, und diese Kraft ist der Wille, etwas zu tun. Diese Feuerenergie in uns wartet nur darauf, von uns genutzt zu werden. Sie ist die Kraft, die unsere Entscheidungen in die Tat umsetzt. Wenn du deine Kraft trainierst und den Willen zur Veränderung hast, kannst du loslegen und deine Träume verwirklichen. Egal wie klein die Flamme in dir ist, sie wird jeden Tag größer und stärker, wenn du sie trainierst. Es ist wie bei einem Muskel, der durch Training wächst und gedeiht, so wächst auch die Willenskraft in uns durch tägliches Training und das Überwinden innerer Grenzen.

In meiner Praxis erlebe ich oft, dass den Menschen genau diese Energie fehlt. Die Energie, aus ihrem Leben das zu machen, was ihnen wirklich Freude bereitet. Wenn wir nicht die Kraft oder den Mut haben, Entscheidungen zu treffen, dann übernimmt das Unterbewusstsein oder andere Menschen diese Entscheidungen für uns. Das Problem dabei ist, dass das Unterbewusstsein keine Logik hat und andere Menschen nicht wissen, was das Beste für uns ist. Jede Entscheidung, die wir treffen, hat einen großen Einfluss auf unser Leben. Eigentlich ist das Leben die Summe unserer Entscheidungen und jede Entscheidung hat Konsequenzen. Wie denkst du darüber? Stimmt das für dich?


Wähle behutsam deine Gedanken


Was denkst du den ganzen Tag über dich selbst und über das Leben, das du führst? Glaubst du, dass es nicht deine Bestimmung ist, glücklich zu sein, gesund zu sein oder schlank zu sein? Denkst du, dass es auf dieser Welt keine Chance gibt, wirklich glücklich zu sein? Ja, das habe ich auch gedacht, und um ehrlich zu sein, war ich sogar davon überzeugt, dass das so ist. Bis mir klar wurde, dass es nicht die äußeren Umstände sind, die mich daran hindern, glücklich zu werden, sondern dass es meine Gedanken sind, die mich daran hindern, Glück zu erleben. Vor langer Zeit begann ich zu meditieren und je mehr ich meditierte, desto klarer wurden meine Gedanken und ich erkannte, dass sie meine Realität erschaffen.


Die Welt erscheint mir so, wie ich über sie denke. Wenn ich der Meinung bin, dass ich das Glück nicht verdiene, wird sich dies in meinem Leben bestätigen, indem ich immer wieder Situationen oder Menschen in mein Leben rufe, die meine Gedanken bestätigen.

Wir haben die besten Voraussetzungen für ein glückliches Leben, wenn wir lernen, positiv zu denken. Damit ist nicht gemeint, einfach positive Sprüche auswendig zu lernen, sondern die Realität so zu sehen, wie sie ist, sie zu akzeptieren und dann das Beste daraus zu machen.


Wir haben die Wahl, uns von unseren Gedanken beherrschen zu lassen, oder wir haben die Wahl, Herr über unsere Gedanken zu werden. Wenn wir merken, dass uns negative Überzeugungen auf dem Weg zu unserem Ziel im Weg stehen, können wir einen Moment innehalten und uns für eine andere Denkweise entscheiden. Trainiere deinen Geist, positive, inspirierende und kreative Gedanken zu erzeugen. Du bist der Schöpfer deiner eigenen Gedanken. Unsere Gedanken werden von unseren Überzeugungen über das Leben bestimmt. Wenn wir mit dem, was wir bekommen, nicht zufrieden sind, dann müssen wir herausfinden, was für eine Art von Gedanken wir in die Welt senden.


An was glaubst du?


Woran glaubst du? Das ist eine wichtige Frage. Denn letztlich erschafft unser Glaube unsere Realität mit. Wir sehen die Welt nicht so, wie sie ist. Wir sehen sie so, wie wir programmiert sind. Jeder sieht die Welt durch den Filter seines persönlichen Glaubens. Wenn du Schwierigkeiten hast, das zu glauben, dann tröste dich damit, dass ich auch Schwierigkeiten hatte, das zu glauben. Vom Placebo-Effekt hast du sicher schon gehört. Du bist das Placebo" von Dr. Joe Dispenza ist ein wunderbares Buch darüber. Es ist sehr zu empfehlen und sehr lehrreich.


Was sind eigentlich Glaubenssätze?


Bei Glaubenssätzen handelt es sich um tief verwurzelte Annahmen über uns selbst und über die Welt um uns herum. Wenn man zum Beispiel glaubt, dass die Welt gefährlich ist, dann wird man sie auch als gefährlich wahrnehmen. Es handelt sich um gewohnheitsmäßige Denkmuster in uns selbst. Wenn wir also glauben, dass wir es nicht verdient haben, glücklich zu sein, dann werden wir es auch so erleben.

Deshalb ist es wichtig, dass wir unsere Überzeugungen auf den Prüfstand stellen. Unsere Überzeugungen sind subjektiv und sie sind es, die uns von innen heraus steuern. Sie haben Einfluss auf unsere Gefühle, unsere Gefühle haben Einfluss auf unsere Handlungen und unsere Handlungen haben letztendlich Einfluss auf unser Leben.


Unsere Überzeugungen sind nicht in Stein gemeißelt, und wir können sie zu jeder Zeit ändern. Und es gibt niemanden, der uns seine Überzeugungen aufzwingen kann. Was für uns wahr ist und was nicht, können wir jederzeit selbst entscheiden. Überprüfe, was dich daran hindert, glücklich und frei zu sein: Überprüfe deine Überzeugungen über das Leben und die Welt.

Versuche, zwei Tage lang ohne negative Gedanken auszukommen. Und wenn du doch welche hast, ersetze sie durch positive Gedanken der Liebe, des Friedens und des Mitgefühls. Gib nicht auf, auch wenn es am Anfang schwer erscheint. Alles braucht seine Zeit. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Sei geduldig und mitfühlend mit Dir selbst und lass Dich nicht von Deinem Vorhaben abbringen. Welche Gedanken auch immer in dir aufkommen, lass sie zu, aber folge ihnen nicht. Vergiss nicht, dass du die Macht und die Kraft hast, deine Gedanken zu verändern und zu beherrschen.


Hier findest du ein paar kreative Beispiele, wie du Sätze ändern kannst, ohne die Situation ändern zu müssen.


​Anstatt...

Versuche es mit...

​Ich bin krank.

Mein Körper reinigt sich. Ich gönne meinen Körper eine Pause

​Ich kann nicht

Mal sehen welche Möglichkeiten ich habe

​Ich muss/ Ich sollte

​Ich wähle / ich darf / ich werde

​Ich habe keinen Job

Ich habe Zeit herauszufinden, was ich wirklich möchte

Es war immer so

Bis jetzt war es so

​Ich bin gescheitert

​Ich bin stolz es versucht zu haben

​Ich schaffe es nicht, das funktioniert nicht

​Ich kann das und ich werde mein Beste tun









4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación
bottom of page